Badbruck

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
"Villa Rosenhain in Bad Bruk bei Badgastein"

Badbruck ist ein Ortsteil der Pongauer Gemeinde Bad Gastein im Gasteinertal.

Lage

Der Ortsteil Badbruck befindet sich im Norden des Marktes Bad Gastein südlich des Ortsteiles Kötschachdorf am orografisch rechten Ufer der Gasteiner Ache. Im Osten des Ortsteiles befindet sich das Kötschachtal, das durch den Kötschach Bach entwässert wird. Der Kötschach Bach mündet in Badbruck in die Gasteiner Ache. Badbruck liegt mit 871 m ü. A. um rund 130 Höhenmeter tiefer als Bad Gastein auf dem Talboden des Gasteinertals.

Wie die nebenstehende Ansichtskarte zeigt, profitierten auch in Badbruck seit vielen Jahrzehnten kleinere Fremdenverkehrsbetriebe am Kurbetrieb des Hauptortes.

Maria Zittrauer

Eine bekannte Badbruckerin war Maria Zittrauer, (* 10. Jänner 1913) in Badbruck bei Bad Gastein; † 6. Juli 1997 in Bad Gastein), österreichische Schriftstellerin und Lyrikerin, sowie erste Preisträgerin des Georg-Trakl-Preises für Lyrik.

Quellen

  • Gasteiner Tal, Wagrain, Großarltal, Wanderkarte 1:50 000, freytag & berndt
  • Salzburgwiki, Stichwort Maria Zittrauer
  • 3228 – West BAD HOFGASTEIN, ÖK25V, Topographische Kate mit Straßenaufdruck und Wegmarkierungen, Österreichische Karte 1:25 000V, BEV – Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen, 2009.