Friedhof St. Johann im Pongau

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Blick auf die Kirche und den Friedhof
Urnenkapelle
Aufbahrungshalle

Der Friedhof St. Johann im Pongau befindet sich an der Wagrainer Straße in der Pongauer Stadt St. Johann im Pongau

Geschichte

So wie es früher üblich war, befand sich auch in St. Johann der Friedhof unmittelbar um die Kirche. 1807 sollte der Friedhof verlegt werden, wurde dann aber nur erweitert. Infolge des Kirchenneubaues nach dem großen Marktbrand im Jahre 1855 wurde der Friedhof von seiner alten Stelle entfernt und jenseits der Wagrainer Straße angelegt.

Ende des 20. Jahrhunderts wurde eine neue Aufbahrungshalle errichtet, die gleichzeitig drei Aufbahungen möglich macht.

Aufgrund von Platzproblemen wurde der Friedhof Richtung Hahnbaum erweiert. Um dem Trend der Feuerbestattung zu entsprechen, wurde die ehemalige Aufbahrungshalle zur Urnenkapelle umfunktioniert sowie Urnenwände und Erdurnengräber errichtet.

Der Friedhof ist im Besitz der Stadtgemeinde St. Johann im Pongau und so befinden sich dort nicht ausschließlich katholische Grabstätten.

Allgemeines

Der Friedhof von St. Johann im Pongau hat eine Fläche von 8 900 m² und bietet Platz für 1 400 Gräber. Weiters stehen 309 Urnennischen zur Verfügung.

Bilder

 Friedhof St. Johann im Pongau – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Quellen