Hüttwinklache

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bild
280px
Basisdaten
Länge: XXX km
Quelle: Mein Berg
Quellhöhe: XXX m
Mündung: bei Mein Ort in
Mündungshöhe: XXX m
Höhenunterschied: XXX m
Hüttwinklache

Die Hüttwinklache ist ein Fluss im Süden des Pinzgaus. Sie entwässert das Hüttwinkltal im Gemeindegebiet von Rauris im Pinzgau

Verlauf

Die Hüttwinklache entsteht aus zahlreichen Wildwässern, die am Ostabhang des Hocharn, am Nordostabhang des Hohen Sonnblick, an den Nordabhängen der Herzog - Ernst - Spitze und nordwestlich der Riffelscharte entspringen und im Talkessel von Kolm-Saigurn zusammen fließen.

Nach der Einmündung weiterer Wildbäche wie dem Lenzangerbach und dem Trockenbach, sowie einiger weiterer unbenannter Bäche fließt sie an der Astenschmiede und am Wirtshaus Bodenhaus vorbei, nimmt weitere Bäche wie den Schreiberbach und den Krumlbach auf, fließt an Betriebsstätten, in denen Rauriser Naturstein abgebaut wird, vorbei und erreicht schließlich Bucheben. Nach der Ortschaft Bucheben mündet rechtsufrig der Teufenbach ein. Auf Höhe der Ortschaft Vorstanddorf nach der Ortschaft Wörth fließt die Hüttwinklache mit der Seidlwinklache zusammen und bilden ab da beide Flüsse gemeinsam die Rauriser Ache.

Namensgebung

Die Hüttwinklache ist nach dem Talnamen benannt. Siehe auch Worterklärung Ache.

Quelle

  • Wanderkarte des Bundesamtes für Eich- und Vermessungswesen, Wien, 154, Rauris, 1:25 000