Halleiner Festspieltafel

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Halleiner Festspieltafel ist eine vom Tourismusverband Hallein - Bad Dürrnberg organisierte Einladung der Schauspieler, die alljährlich anlässlich der Salzburger Festspiele im Sommer in der alten Saline auf der Pernerinsel in Hallein auftreten. Sie findet seit 2007 im Juli statt. Mit dieser "Halleiner Festspieltafel" möchte sich der Tourismusverband bei den Künstlern für ihr Engagement bedanken und ihnen im Rahmen eines geführten Stadtrundganges die lange Geschichte der Stadt näher bringen.

Veranstaltung 2012

Der Wettergott hatte am Donnerstagabend, den 12. Juli 2012, Einsehen und ließ es – ausnahmsweise – nicht regnen. Denn der Tourismusverband Hallein – Bad Dürrnberg hatte die Ensemblemitglieder und Regisseurin Irina Brook der diesjährigen Festspiel-Produktion auf der Pernerinsel in Hallein, „Peer Gynt“ von Henrik Ibsen, zur bereits zur Tradition gewordenen Festspieltafel in der historischen Altstadt von Hallein eingeladen.

Nach einer Probe begrüßte Ernst Kronreif, Vorsitzender des Tourismusverbands, die KünstlerInnen bei der Alten Saline. Anschließend unternahm die Gruppe mit Stadtführerin Brigitte Winter einen Spaziergang vorbei am Keltenmuseum, über den Kornsteinplatz durch die Altstadtgassen und über Treppen zum Schöndorfer Platz. Die KünstlerInnen sollten einen Eindruck jener Stadt erhalten, in der sie über mehrere Wochen Schauspielkunst auf höchstem Niveau bieten werden.

Vom Schöndorfer Platz ging es dann hinunter zum Unteren Markt, wo die festlich gedeckte „Halleiner Festspieltafel“ und ein Spanferkel-Essen auf die SchauspielerInnen wartet. Ernst Kronreif servierte persönlich den Aperitif, Helga Brückler-Mayer und Manfred Mayer vom Triangle Veranstaltungsservice sorgten für Speis' und Trank. Mit dabei waren auch die Präsidentin der Salzburger Festspiele, Dr. Helga Rabl-Stadler sowie der Schauspiel-Intendant der Festspiele, Sven-Eric Bechtolf. Der milde, trockene Abend und das gute Essen animierten die Gäste zu angeregten Gesprächen an der Halleiner Festspieltafel bis in den späten Abend.

Veranstaltung 2010

Peter Stein, der bei den Salzburger Festspielen 2010 auf der Pernerinsel in Hallein „Ödipus auf Kolonos“ inszeniert, Jürgen Holtz („Kreon“) und zahlreichen Mitglieder des Theaterensembles trotzten am 17. Juli dem zürnenden Wettergott. Der Halleiner Tourismuschef Ernst Kronreif hatte die Künstler zu einem Stadtrundgang mit dem Historiker Prof. Wolfgang Wintersteller eingeladen. Der Regen ließ zwar den Rundgang durch die alte Salinen- und Stille-Nacht-Stadt kürzer als geplant ausfallen, was aber der Stimmung beim anschließenden Spanferkelessen in einem Zelt mitten in der Halleiner Altstadt keinen Abbruch tat. Festspielpräsidentin Dr. Helga Rabl-Stadler erwartete dort bereits die Künstler. Ernst Kronreif und Helga Brückler (vom Triangle Veranstaltungsservice, das die Veranstaltung ausrichtete) zerlegten fachgerecht das Spanferkel und sorgten dafür, dass sich Schauspieler, Regisseur und Festspielpräsidentin trotz mehr oder weniger heftigen Regen im Festzelt wohlfühlten.

Weblinks

Quelle