Herbert Suko

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Herbert Suko (* 7. Juni 1931[1] in Rohrbach-Berg, ) war ein Salzburger Gewerkschafts- und Arbeiterkammerfunktionär.

Leben

Herbert Suko war von 1983 bis 1998 Präsident der Salzburger Kammer für Arbeiter und Angestellte.

Er baute die Rechtsberatung sowie den Konsumentenschutz aus und errichtete die Bezirksstellen Hallein, Bischofshofen, Neumarkt und Tamsweg.[2]

Quellen

Zeitfolge
Vorgänger

Josef Brunauer

Präsident der Salzburger Arbeiterkammer
1983 - 1998
Nachfolger

Alexander Böhm