Historischer Grenzstein an der Moosach in St. Georgen bei Salzburg

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
historischer Grenzstein an der Moosach

Grenzstein an der Moosach ist ein historischer Grenzstein in Ortschaft Au der Flachgauer Gemeinde St. Georgen bei Salzburg.

Beschreibung

An der St. Georgener Landesstraße in Richtung Wildshut im Innviertel (Oberösterreich) steht in Au noch vor der Brücke über die Moosach ein alter Grenzstein.

Der alte Grenzstein aus Marmor ist etwa 1,15 hoch und zeigt an drei Seiten

Die Jahreszahl 1779 (N-Seite der Marmorsäule) dürfte sich auf die Beendigung des Bayerischen Erbfolgekrieges beziehen. 1779 kam das Innviertel zu Oberösterreich. Zwar wurde die Grenzziehung unter Napoléon I. noch einmal verändert, nach dem Wiener Kongress 1814/15 wurde das Innviertel zusammen mit dem Salzburger Land aber 1816 endgültig dem Kaisertum Österreich zugesprochen.

Bilder

Weblink

Quelle