Konzentrationslager Buchenwald

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eingangstor

Das Konzentrationslager Buchenwald, auch KZ Buchenwald, war eines der größten Konzentrationslager auf deutschem Boden.

Geschichte

Es stand zwischen Juli 1937 und April 1945 auf dem Ettersberg bei Weimar und wurde als Arbeitslager verwendet. Insgesamt waren in diesem Zeitraum etwa 266 000 Menschen aus ganz Europa im Konzentrationslager Buchenwald, ca. 56 000 starben im Lager. Das Lager wurde im April 1945 von der US-Armee befreit. 1958 wurde die Nationale Mahn- und Gedenkstätte Buchenwald eröffnet und 1991 neu gestaltet.

Salzburger in Buchenwald

Weiterführend

Für Informationen zu Konzentrationslager Buchenwald, die über den Bezug zu Salzburg hinausgehen, siehe zum Beispiel den Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum selben Thema

Quellen

  • Artikel im Salzburgwiki