Kunstgut-Diebstahl

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Immer wieder kommt es zu Kunstgut-Diebstählen.

Flachgau

Am 31. Jänner 2018 stahlen freche Diebe am helllichten Tag ein Wappen vom Schloss Guggenthal in der Flachgauer Gemeinde Koppl. Sie gaben sich als Bauherren gegenüber den Arbeitern auf der danebenliegenden Baustelle des gerade im Bau befindlichen Kunstdepots des Museums der Moderne aus und stemmten das historische Steinwappen über dem Ostportal aus der Wand. Es stammt von Fürstbischof Franz Vigil von Spaur und Valör. Es hat einen geschätzten Wert von 10.000 Euro.

Bereits 2014 wurde aus demselben Jagdschloss ein Wappen über dem Westportal herausgebrochen. Vor einigen Jahren wurden bereits die Lampen und eine Figur aus einer Nische gestohlen.

Auch ein wunderschönes Marienbild an der Fassade der Villa Weickl im Gut Guggenthal wurde bereits gestohlen. Aus der Villa wurde 2016 oder 2017 alte Kacheln aus einem Ofen herausgebrochen.

Aus der Pfarrkirche hl. Martin in Straßwalchen wurde am Mittwoch, den 14. Februar 2018 die Statue des Evangelisten Markus aus dem Kirchenraum gestohlen. Auch ein vergoldeter Holzwirbel wurde entwendet.

Quelle