Maria Benedikta Maier

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Oberlehrerin Schwester Maria Benedikta Maier (* 1844) war Schulleiterin der Privaten Mädchen-Volksschule von Uttendorf.

Leben

Schwester Maria Benedikta Maier aus Mattighofen war Halleiner Schulschwester, also Franziskanerin, und wohnte seit der Gründung der Mädchen-Volksschule am 4. Dezember 1871 im Tonhaus in Uttendorf, dem damaligen Schulhaus. Sie verließ das Schul- und Wohngebäude nach 42-jähriger Dienstzeit als Schulleiterin am 23. August 1913, nachdem sie am 5. Mai 1912 die Ehrenmedaille für vierzigjährige Dienstzeit erhalten hatte.

Quelle