Marlene Wörndl

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marlene Wörndl ÖVP

Marlene Wörndl (* 23. Jänner 1984 in Salzburg) ist Sozialarbeiterin und Gemeinderätin (ÖVP) der Stadt Salzburg.

Leben

Ausbildung

Geboren im alten Diakonissen-Krankenhaus an der Imbergstraße in der Stadt Salzburg, wuchs Marlene Wörndl in den Salzburger Stadtteilen Parsch und Aigen auf. Nach dem Terra-Kindergarten besuchte sie die Volksschule Aigen, danach absolvierte sie das Privatgymnasium St. Ursula und maturierte im Jahr 2003. Während ihrer Oberstufenzeit war sie Schulsprecherin und AHS-Landesschulsprecherin.

Nach der Matura begann sie 2003 mit dem Studium der Politikwissenschaften an der Universität Salzburg. Ab 2012 absolvierte sie berufsbegleitend das Fachhochschul-Studium Soziale Arbeit an der Fachhochschule St. Pölten, das sie 2016 mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts abschloss.

Politische Laufbahn

Mit ihrem politischen Engagement begann Wörndl 2004 als Mitarbeiterin im Wahlkampfteam von Landeshauptmann a.D. Dr. Franz Schausberger und Landesrätin a.D. Dr. Maria Haidinger im Salzburger Landtagswahlkampf. 2005 war sie als Presse- und Öffentlichkeitsreferentin der Junge Volkspartei Salzburg tätig. Im gleichen Jahr engagierte sie sich in Graz im Wahlkampf für Waltraud Klasnic und absolvierte ein Praktikum im Amt der Salzburger Landesregierung beim damaligen LH-Stv. Dr. Wilfried Haslauer. Im Herbst 2007 übersiedelte Wörndl nach Wien und war dort zunächst als Junior Communication Manager bei Johnson & Johnson tätig. Seit der Gemeinderatswahl 2009 in der Stadt Salzburg, genauer seit der am 29. April 2009 geleisteten Angelobung, gehört Wörndl dem Salzburger Gemeinderat an. Im Februar 2012 wurde sie als jüngstes Mitglied seit Bestehen des Salzburger Gemeinderates in den Salzburger Stadtsenat angelobt. Diesem gehört sie auch seitdem als ständiges Mitglied an. In der mit der Gemeinderatswahl 2014 begonnenen Wahlperiode gehört sie weiter dem Stadtsenat, dem Sozialausschuss und dem Bildungsausschuss sowie als Ersatzmitglied dem Kulturausschuss und dem Planungsausschuss an. Am 16. August 2017 wurde ihre Kandidatur bei der Nationalratswahl 2017 als Spitzenkandidatin in der Stadt Salzburg für die Neue Volkspartei rund um Sebastian Kurz bekannt.

Sonstiges

Marlene Wörndl war im Chorverband Salzburg Bezirks-Obfrau für die Stadt Salzburg.

2015 kam ihr Sohn auf die Welt.

Quellen

Weblinks