Martin Moser

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geistlicher Rat Konsistorialrat Martin Moser (* 20. März 1875 in Salzburg-Nonntal; † 9. Mai 1954 in Köstendorf) war römisch-katholischer Pfarrer von St. Martin bei Lofer und Köstendorf.

Leben

Martin Moser war der Sohn von Franz Xaver Moser und Anna Maria, geborene Mödlhammer.

Am 16. Juli 1898 wurde er zum Priester geweiht und feierte seine Primiz in Salzburg-Morzg. Er war

1899–1903: Kooperator in Nußdorf,
1903–1905: Kooperator in Mayrhofen,
1905–1906: Kooperator in Bergheim,
1906–1906: Pfarrprovisor in Hallwang,
1906–1910: Kooperator in Fieberbrunn,
1910–1920: Pfarrer von Scheffau am Wilden Kaiser,
1920–1931: Pfarrer von St. Martin bei Lofer und
19311949: Dechant und Pfarrer in Köstendorf.

Nach seinem Eintritt in den Ruhestand 1949 blieb er in Köstendorf.

Ehrungen

Martin Moser wurde 1932 zum Geistlichen Rat ernannt, 1948 erhielt er den Titel Konsistorialrat.

Die Gemeinde St. Martin bei Lofer ernannte ihn 1931 zum Ehrenbürger, ebenso 1950 die Gemeinde Köstendorf.

Quelle

Zeitfolge
Zeitfolge