Reisebüro American Express

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Reisebüro American Express, AMEXCO, war ein Salzburger Reisebüro.

Geschichte

Das Reisebüro American Express war in Räumen im Haus Mozartplatz Nr. 5, dem Imhofstöckl, untergebracht. Das erste auffindbare Inserat dieses Reisebüros in den „Salzburger Nachrichten“ stammt vom Jänner 1956, das letzte aus dem Jahr 2007.

Am 24. Mai 1966 erhielt Edward Gordon, der damals Mitarbeiter im Bankhaus Spängler war, von Direktor Günther H. Klimitsch eine Belohnung für seine geschickte Mithilfe bei der Festnahme eines internationalen Scheckbetrügers.[1]

Ende Juni 1973 wurde Hans Traunmüller, bisher Leiter des Reisebüros American Express, zum Verkaufsdirektor von „American Express“ ernannt. Seine Position als Leiter des Reisebüros nahm Ludwig Reisinger, der für Gruppenreisen zuständig war, ein.[2]

1986 war Wolfgang Amesberger Leiter des Reisebüros.

Quelle

Einzelnachweise

  1. www.sn.at, Archiv der „Salzburger Nachrichten“, Ausgabe vom 25. Mai 1966, Seite 5
  2. www.sn.at, Archiv der Salzburger Nachrichten, Ausgabe vom 25. Juni 1973, Seite 8