Hauptmenü öffnen

St. Gilgen International School

Schuldaten[1]
Schulkennzahl: 503056
Name der Schule: St. Gilgen International School
der St. Gilgen International School GmbH
Adresse: Ischler Straße 13
5340 St. Gilgen
Website: www.stgis.at
E-Mail: info@stgis.at
Telefon: (0 62 27) 2 02 59
Direktor (Head of School): Martina Mötz
St. Gilgen International School, seeseitiger Eingang
St. Gilgen, International School, Gebäude

Die St. Gilgen International School ist ein private englischsprachige allgemein bildende höhere Schule Schule[2] in der Flachgauer Gemeinde St. Gilgen am Wolfgangsee.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Die Privatschule wurde im Jahr 2008 durch den österreichischen Architekten Alexander Serda im Gebäude und auf dem Grundstück einer ehemaligen Sommerresidenz der Dichterin Marie von Ebner-Eschenbach in der Ischler Straße 7, gegründet und richtet sich an Schüler von 9 bis 18 Jahren. Die maximale Zahl an Schülern liegt bei 150 Internatsschülern und 100 weiteren Schülern, die außerhalb wohnen. Schüler schließen mit dem International Baccalaureate ab, das weltweit zum Studium an Universitäten berechtigt. Unterrichtssprache ist Englisch.

Seit 17. Mai 2016 befindet sich die St. Gilgen International School im Besitz der St. Gilgen International School Privatstiftung, die von Eltern zur Rettung der Schule gegründet wurde.[3] und die sich als Non-Profit-Einrichtung ausschließlich der Schule und ihrer Schulgemeinschaft verpflichtet sieht.

Am 4. April 2016 wurde für das Betreiberunternehmen, die St. Gilgen International School GmbH, das nach nur drei Jahren im Besitz des U.S. Investment Fonds H.I.G Capital[4] in die Insolvenz geraten war, beim Landesgericht ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung eingeleitet. Wie der AKV in einer Aussendung meldete, soll es im Jahr davor einen Rückgang an Schülern gegeben haben. Der Elternverein sah die drastische Erhöhung der Schulgebühren als einen der Gründe dafür[5]. Die Auslastung der Schule war somit unterhalb der Kapazitäten gelegen und die Einnahmen entsprechend zurückgeblieben. Die Gesamtverbindlichkeiten betrugen laut AKV rund 5,7 Millionen Euro, wobei rund 4,5 Millionen Euro auf den mittelbaren Eigentümer verfielen.

Schulleiter

Weblinks

Quelle

Einzelnachweise