Hauptmenü öffnen

Stadtmuseum Freilassing

Dieser Artikel hat einen Salzburgbezug
Der Inhalt dieses Artikels hat einen Salzburgbezug, der mindestens eine der Salzburgwiki-Artikel-Richtlinien erfüllt.


Stadtmuseum Freilassing

Stadtmuseum Freilassing ist ein Museum in der bayerischen Stadt Freilassing in Deutschland.

Inhaltsverzeichnis

Das Museum

Im 1927 erbauten alten Feuerwehrhaus ist seit 1998 das Freilassinger Stadtmuseum untergebracht. In fünf Abteilungen informiert es über die geschichtliche Entwicklung der jungen Stadt (seit 1954). In der Abteilung Vor- und Frühgeschichte ist das reich mit Beigaben ausgestattete Grab einer Bajuwarin, die vor 1 300 Jahren in der Gegend gelebt hatte, zu sehen. Weitere Exponate aus der Jungsteinzeit, der Bronze- und Eisenzeit sowie keltische, römische und bajuwarische Bodenfunde sind ausgestellt. Die Abteilung Ortsentwicklung bietet einen Überblick über die Geschichte vom einstigen Herzogshof in Salzburghofen, der 908 an die Salzburger Kirche übertragen wurde, über den Weiler „frilaz“ mit wenigen Bauernhöfen, bis zur heutigen Stadt als wirtschaftliches Zentrum des Landkreises Berchtesgadener Land.

Einen Themenschwerpunkt bildet die 1816 gezogene Grenze zwischen Bayern und Österreich, deren Entstehung und Auswirkungen anschaulich gezeigt werden.

Der enorme Entwicklungssprung des Weilers Freilassing zur Stadt wurde durch die 1860 eröffnete Eisenbahn München-Salzburg-Wien mit ihrem Grenzbahnhof ausgelöst. Dementsprechend nimmt die Geschichte der Eisenbahn in Freilassing breiten Raum ein. Einen Überblick über die Entwicklung der Wirtschaft, mit der einstigen größten Parkettfabrik des Deutschen Reiches und den ab 1960 in Freilassing gegründeten Zweigbetrieben österreichischer Firmen bietet das Museum ebenfalls.

Der nach dem Zweiten Weltkrieg durch 3 000 Flüchtlinge und Vertriebene ausgelöste wirtschaftliche Wachstumsschub ist anschaulich dargestellt. 2015 war Freilassing abermals Drehpunkt einer Flüchtlingswelle. Diesmal waren es Menschen aus dem Nahen Osten, die vor dem dortigen, jahrelangen Krieg flohen und am Grenzübergang Freilassing von den deutschen Behörden übernommen wurden.

Adresse

Stadtmuseum Freilassing
Lindenstraße 5a
D-83395 Freilassing
Öffnungszeiten: Jeden Freitag und Samstag von 9 Uhr bis 12 Uhr, Eintritt frei

Bildergalerie

Weblinks

Quelle