Weinbichl

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Weinbichl (2.545 m ü. A.) ist eine Erhebung am Felber Tauern.

Lage

Der Weinbichl befindet sich zwischen den beiden Wegen, die über den Felber Tauern führen. Über ihn verläuft die Grenze zwischen Salzburg und Osttirol.

An seiner Ostseite quert der Weg über den Alten Tauern. An seiner Westseite verläuft der heute gebräuchlichere Weg, der von Mittersill im Bundesland Salzburg über die Passhöhe vorbei am Göttle Stein, weiter durch den Osttiroler Tauerntrog und das Tauerntal zum Matreier Tauernhaus und nach Matrei in Osttirol führt. Beide Wege wurden zu Zeiten des Saumhandels je nach Wetterlage und Transportgut wechselweise genutzt. Da eines der wichtigsten Handelsgüter, das von Süden nach Norden gebracht wurde, der damals als Volksgetränk geltende Wein war, ist anzunehmen, dass die Bezeichnung Weinbichl davon abzuleiten ist.

Quelle

  • Claus-Stephan Holdermann, Waltraud Schmidl: Hochgebirgsarchäologie im Nationalpark Hohe Tauern in Archäologie in den Alpen, Hrsg. ANISA / Nearchos, Band 19, 2010