Hauptmenü öffnen

Österreichs Alpenstraßen

Titelbild Buch Österreichs Alpenstraßen

Buchtipp Österreichs Alpenstraßen, vom Bodensee bis zum Wienerwald.

Autor: Walter Flaig stellte die Bildfolge zusammen
Herausgeber:
Verlage: Anton Schroll & Co. und L. W. Seidel & Sohn, Wien
Erscheinungsjahr: 1957
ISBN -

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Die Bilder dieses Buches stammen aus Archiven von Fotografen und Ämtern, darunter von Gustav Abel, Salzburg; Bergwelt-Verlag, Verlag Carl Jurischek, Salzburg; Cosy-Verlag Alfred Gründler Salzburg; Fritz Gastberger, St. Gilgen; Albert Rastl[1][2], Bad Aussee, Landesbildstelle Salzburg;

Ernst Paar aus Wien entwarf den Einband, das Farbbild der Titelseite stammt von Alois Herndl aus Salzburg.

Das Buch bietet Schwarzweißaufnahmen von vielen Alpenstraßen in Österreich. Hier wird nur auf Bilder und Straßen im Bundesland Salzburg Bezug genommen.

Salzburger Land

Bilder

Zu den Bildern der Großglockner Hochalpenstraße:

Das farbige Titelbild zeigt noch den alten Parkplatz beim Freiwandeck, heute Nationalparkplatz genannt (vor dem Besucherzentrum. Auch das Parkhaus stand noch nicht (es wurde erst 1963 eröffnet). Interessant auf diesem Bild ist weiters, dass am Bildrand unten noch ein VW "Brezelkäfer" zu sehen ist. Dieser wurde nur bis 1953 gebaut.

Im Buchinneren gibt es dann Aufnahmen vom Gedenkzeichen Fuscher Törl, von der Hexenküche (wiederum mit zwei VW im Bild, von Fahrten kurz nach der Schneeräumung der Straße. Ein Bild zeigt, wieder einen VW mit zwei Paar Skiern hinten montiert, zwischen zwei etwa zehn Meter hohen Schneewänden, durch die die Straße verläuft. Auch eine wunderschöne Aufnahme der "eleganten Straßenführung", wie es im Bildtext heißt, der Edelweißstraße, die auf den höchsten befahrbaren Punkt der Panoramastraße führt, die Edelweißspitze (2 571 m ü. A.).

Auf dem nächsten Bild sieht man nochmals den Parkplatz beim Freiwandeck. Sehr schön erkennt man die damals noch mächtige Pasterze, deren Abschluss unterhalb des Johannisbergs noch völlig vergletschter war und nicht, wie heute, wo zwischen Schneewinkel und Hufeisenbruch nackte Felsen hervorschauen.

Text

Da beginnen die "Alpenstraßen" bei der Salzachklamm zwischen dem Tennen- und Hagengebirge. Die Eisriesenwelt findet Erwähung ebenso wie die Liechtensteinklamm. "Bei der ersten Trassierung der Straße 1924 entdeckte Dipl.-Ing. Wallack, der Erbauer dieses kühnen Straßenzuges, ..." (Zitat) heißt es da bei der Einleitung zur Beschreibung der Großglockner Hochalpenstraße. Es folgt die Geschichte der Großglockner Erstbesteigung. Dann geht der Text mit der Kapitelüberschrift "Die Kärntner Seen und das Salzkammergut" in andere Bundesländer.

Rezension 2

Hier können weitere Rezensionen eingetragen werden!-->

Quelle

Fußnoten

  1. siehe Ennstalwiki → enns:Albert Rastl
  2. Verlinkung(en) mit "enns:" beginnend führ(t)en zu Artikeln, meist mit mehreren Bildern, im Ennstalwiki, einem Schwesternwiki des Salzburgwikis