ASK - Aufstieg in den Profifußball

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In der Saison 1976/77 gelang dem ASK Salzburg der Aufstieg in den Profifußball. Nach Austria Salzburg, dem SAK und dem SK Bischofshofen war der ASK die vierte Salzburger Mannschaft, die in den Profifußball aufstieg.

Der Aufstieg

Am 12. Juni 1977 sicherte sich der ASK durch einen 2:1 Sieg beim SK Saalfelden den Titel in der Salzburger Liga und erwarb damit das Recht, in die Qualifikation für die 2. Division einzusteigen. Aus sportlichen und hauptsächlich finanziellen Erwägungen wurde eigentlich nicht mit der 2. Division geplant.

Da man mit der Meisterschaft und den damit verbundenen Qualifikationsspielen nicht gerechnet hatte und bereits Sanierungsarbeiten stattfanden, musste man das Heimspiel gegen SC Austria Lustenau auf dem SAK-Platz spielen. Durch die 0:1 Heimniederlage schienen alle Aufstiegspläne obsolet. Im Rückspiel siegte der ASK jedoch ebenfalls mit 1:0 nach Verlängerung. Zum Entsetzen der heimischen Zuschauer setzten sich die Salzburger im Elfmeterschießen durch. Dabei hielt der ASK-Keeper Hermann Golowski zwei Penaltys.

In der ersten Saison in der 2. Division musste man mit einem Budget von knapp über 1 Million Schilling auskommen, wobei von der Stadt Salzburg eine Subvention von 400 000 Schilling gewährt wurde. Die Saison wurde mit 8 Siegen, 3 Unentschieden und 18 Niederlagen als Tabellenvorletzter beendet, was den unmittelbaren Wiederabstieg bedeutete. Highlight der Saison waren die Spiele gegen den SV Austria Salzburg, der aus der ersten Division abgestiegen war. Das Heimspiel am 20. August 1977 besuchten 3 495 Zuschauer, die einen 2:0 Sieg der Austria sahen. Im Auswärtsspiel am 11. März 1978 verlor man 4:2, wobei Perlak und Vulovic die Tore erzielten.

1981 gelang der Wiederaufstieg und in den folgenden drei Saisonen konnten die Ränge 13, 12 und 13 belegt werden. Nach dem Wiederabstieg 1984 ging es bergab. Seit 10 Jahren gibt es auch den ASK als selbständigen Verein nicht mehr. Seit 2009 spielt die Spielgemeinschaft ASK/PSV Salzburg. Momentan spielt der Verein in der 1. Landesliga.

Quellen