Barbara Proske

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Barbara Proske

Barbara Proske (* 21. August 1981 in Zell am See, Pinzgau) ist Pressesprecherin von Red Bull Racing.

Vorgestellt

Ihre neue Welt, gibt sie zu, sei schon eine andere als jene, in der sie aufwuchs. Kein Wunder, denn Barbara Proske aus Bruck an der Großglocknerstraße ist seit Spätsommer 2010 Pressesprecherin von Red Bull Racing. Und kam genau in jener Phase zur Mannschaft, als die WM-Entscheidungen brisant und die Journalistenwünsche nach Interviews übermäßig wurden.

Angefangen hat für die Pinzgauerin alles, als sie sich entschied, an Red Bull eine Bewerbung zu schreiben: "Und ich wurde von Carpe Diem eingeladen." Drei Jahre betreute sie dort Marketingprojekte, ehe sie ins Sportmarketing zu Red Bull wechselte und nebenbei einen Marketinglehrgang an der Universität Innsbruck belegte. "Das war eine spannende Zeit, weil es damals mit Sportlern aus den Bereichen Klettern und Ski alpin losging. Lindsey Vonn gehörte auch dazu. Mein Chef war Robert Trenkwalder." Es sei ein Spezialprojekt gewesen, das dem Boss ein besonderes Anliegen gewesen sei.

Apropos Boss: Wie arbeitet man mit Dietrich Mateschitz? Proske ohne Beschönigung: "Völlig normal. Er ist charismatisch, das spürt man. Man fühlt sich im Gespräch mit ihm sofort wohl. Er strahlt Ruhe aus. Für einen Mann in seiner Position ist er fast unglaublich normal."

2008 wurde die Pinzgauerin mit der Kommunikationsarbeit des Air Race betraut. Und von dort kam sie zum Formel-1-Team, als dieses im Medienbereich Verstärkung brauchte.

Britta Roeske, ihre Vorgängerin als Pressesprecherin des Teams, arbeitet seither als Pressesprecherin für Sebastian Vettel.

Proske unterstützt Katie Tweedle, die Kommunikationsmanagerin von Red Bull Racing, in allen Medienanfragen an Mark Webber und die Teamführung. Neben Medienterminen betreut Barbara Proske auch die "Showruns" von Red Bulls (älteren) Formel-1-Autos wie vergangene Woche in Dubai im Vorfeld des WM-Finales in Abu Dhabi. Dass sie Englisch fließend spricht, ist selbstverständlich, dazu beherrscht sie auch noch Französisch und Spanisch.

Ihren Wohnsitz in Wals-Siezenheim hat sie mittlerweile aufgegeben, sie wohnt beim Team in Milton Keynes eineinhalb Stunden nördlich von London. Nicht aufgegeben hat sie ihre Beziehung: "Die Tiroler", meint sie verschmitzt, "sind hartnäckige Typen."

Ins heimatliche Bruck kommt sie "vielleicht alle drei Monate". Doch dabei gibt es einen Pflichttermin: "Das Frühjahrskonzert unserer Trachtenmusik. Denn mein Bruder Robert ist Kapellmeister, ich spielte früher Klarinette. Und ich treffe bei diesem Anlass immer meine alten Freunde."

Quelle

  • Salzburger Nachrichten (Gerhard Kuntschik)

Proske, Barbara