Gerhard Kuntschik

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gerhard Kuntschik

Dr. Gerhard Kuntschik (* 2. Juli 1954 in St. Pölten, Niederösterreich) ist Journalist bei den Salzburger Nachrichten.

Leben

Gerhard Kuntschik absolvierte seine Schulausbilung in seiner niederösterreichischen Heimat, bevor er zum Studium an die Universität nach Salzburg übersiedelte. Hier promovierte er 1978 zum Dr. phil. Journalistisch verdiente er sich seine ersten Sporen bereits während seiner Gymnasialzeit als Mitarbeiter der Wochenzeitung Niederösterreichische Nachrichten (NÖN). In Salzburg stieg Kuntschik 1977 als freier Mitarbeiter in die Sportredaktion der Salzburger Nachrichten ein und wurde 1979 als Redakteur angestellt. Seit 1. September 2007 leitet er das Ressort Motor/Motorsport.

Kuntschiks Fachgebiete umfassen so unterschiedliche Sportarten wie Motorsport, Eishockey, Basketball, Reiten, Eisschnelllauf und US-Sports. 1973 für die NÖN erstmals beim Formel-1-Grand-Prix auf dem Österreichring, berichtet Kuntschik seit 1984 regelmäßig live von Formel-1-Rennen (über 240 Grand Prixs) und anderen Motorsport-Klassikern wie den 24 Stunden von Le Mans (fünf Mal), 24 Stunden von Daytona (zwei Mal), 500 Meilen von Indianapolis (drei Mal). Daneben schreibt er als Motorredakteur auch regelmäßig für andere Ressorts wie die Wirtschaftsredaktion der SN.

Gerhard Kuntschik ist neben den Salzburger Nachrichten auch noch für ausländische Fach- und Tagesmedien tätig. Seine Artikel finden sich in Autosport (London), F1 Grand Prix Special (Tokio) und den Tageszeitungen Die Welt (Berlin) und Tagesanzeiger (Zürich). Seit 1984 hält er auch vereinzelte Lehraufträge an der Universität Salzburg (Kommunikationswissenschaften, Sportwissenschaften) und ist regelmäßig Ausbildner beim Lehrgang Sportjournalismus.

Privat ist Kuntschik verheiratet und Vater von drei Kindern.

Quelle

  • Salzburger Nachrichten

Weblinks