Christian Andorfer

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dr. iur. Christian Andorfer (* 28. September 1974 in Ried im Innkreis) ist ein Salzburger führender Gewerkschafter (FSG) und Personalvertreter.

Leben

Andorfer legte im Jahr 1994 an der Handelsakademie Ried die Matura ab. Er studierte an der Universität Salzburg Rechtswissenschaften (2005 Dr. iur.). Schon vorher hatte er im Jahr 2003 ein Praktikum beim Verbindungsbüro des Landes zur EU in Brüssel absolviert.

Seit 2008 ist Christian Andorfer im Salzburger Landesdienst tätig. Er begann seine Laufbahn in der Bezirkshauptmannschaft Hallein. Danach war er im Amt der Landesregierung als juristischer Sachbearbeiter für Baurecht und Wasserrecht in der damaligen Abt. 5 und nach deren Auflösung weiter im Bereich Wasserrecht (zunächst in der Fachabteilung 4/3, nach deren Aufwertung zur Abt. 7 in dieser) tätig.

In der Personalvertretung der Bediensteten des Landes Salzburg war Andorfer durch etliche Jahre Mitglied des Dienststellenausschusses für das Amt der Landesregierung, bevor er am 20. Oktober 2018 von Helmut Priller die Funktion des Vorsitzenden der FSG und bald darauf auch den Vorsitz im „Dienststellenausschuss Amt“ übernahm; letztere Position musste er im Gefolge der verlorenen Personalvertretungswahl 2018 wieder abgeben.

Andorfer ist verheiratet und hat einen Sohn.

Quelle

Zeitfolge
Vorgänger

Helmut Priller

Vorsitzender des Dienststellenauschusses der Bediensteten des Amtes der Landesregierung
2017−2018
Nachfolgerin

Brigitte Trinker