Ried im Innkreis

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Historischer Salzburgbezug
Der Inhalt dieses Artikels hat einen Salzburgbezug, der mindestens eine der Salzburgwiki-Artikel-Richtlinien erfüllt.

Hauptplatz in Ried
Stadtwappen von Ried im Innkreis

Die Stadt Ried im Innkreis, auch Herz des Innviertels genannt, hat 11 775 Einwohner (Stand 1. Jänner 2017).

Geschichte

Im Vertrag von Ried 1813 war die Grenzziehung zwischen Bayern und der Monarchie Österreich nur vage geregelt worden, nach massivem österreichischem Druck musste sich Bayern zum Vertrag von München 1816 bequemen.

Persönlichkeiten aus Ried im Innkreis mit Salzburgbezug

Aus Ried im Innkreis

Hauptplatz

Der stark längsgerichtete, leicht geschwungene Hauptplatz weist altbayerischen Saalcharakter auf, die Fassaden der Bürgerhäuser zeigen gerade Abschlüsse. Ihrer zum Teil noch gotischen oder frühbarocken Kernarchitektur wurden im 19. Jahrhundert neue Fassaden vorgeblendet. Der Marktbrunnen trennt Oberen und Unteren Hauptplatz. Der untere Teil war stets der Marktplatz. Hier befand sich bis 1872 ein freistehendes Schrannengebäude für den Getreide-, Salz- und Leinwandhandel. Der Rieder Markt war in der Umgebung tonangebend für die Preisgestaltung. Der Großhandel reichte bis Wien und Nürnberg. Jeden Dienstag Vormittag findet am unteren Hauptplatz ein Grünmarkt statt.

Bilder

Weblinks

Quellen

  • Salzburgwiki-Artikel