Hauptmenü öffnen

Christophorus Thomas Vordermeisner

Christophorus (Geburtsname: Thomas) Vordermeisner OSB (* 12. Dezember 1755 in Bruck an der Großglocknerstraße; † 16. Oktober 1831 in Taxenbach) war Mönch im Kloster Mondsee und Pfarrer in Taxenbach.

Leben

Er wurde auf den Namen Thomas getauft. Am 11. Dezember 1769 begann er sein Studium an der Benediktineruniversität Salzburg. 1779 trat er unter dem Ordensnamen Christophorus in die Benediktinerabtei Mondsee ein, wo er am 4. April 1780 die Ordensgelübde ablegte. Am 26. September 1781 wurde er in Salzburg zum Priester geweiht. Nach der Säkularisation seines Heimatklosters war er als Kooperator in Straßwalchen und Frankenmarkt tätig, danach als Provisor in Zell. Nachdem er die notwendigen Prüfungen abgelegt hatte, wurde er Pfarrer in Oberhofen, Unterach und schließlich bis zu seinem Tod Pfarrer in Taxenbach.

Werke

  • "Religiosum Tyrocinium Lunaelacense" (Bietet einen sehr umfassenden Überblick über Gewohnheiten in der Liturgie und im täglichen Leben, über die Spiritualität und das Selbstverständnis des Klosters Mondsee kurz vor seiner Auflösung.)

Quelle