City-Trailrunning

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

City-Trailrunning, Stadt-Pfad(Weg)-Laufen, ist die Bezeichnung für eine Art des Laufsports, die auch in der Stadt Salzburg ausgeübt wird.

Traillauf

Die deutsche Bezeichnung für diese Sportart heißt Trail-Lauf (!)[1]. Dabei läuft man nicht auf asphaltierten Wegen sondern auf Schotter, Gras, Geröll oder ähnlichem Untergrund. Der Quelle nach ist der Trail-Lauf eng verwandt mit dem Crosslauf (auch Querfeldeinlauf oder Geländelauf), aber eben nicht dasselbe.

Salzburg

800 Läufer werden zum 4. int. Trailrunning Festival in der Stadt Salzburg erwartet, das am 24. und 25. Oktober 2015 stattfindet. Dabei wird entgegen der Erklärung von Traillruning aber sehr wohl auf Asphalt gelaufen. Die Strecke des VW Porsche Salzburg Festungstrail führt nämlich durch die Gassen und Straßen der Salzburger Altstadt mit Ziel in der Festung Hohensalzburg. Wobei in der Festung zahlreiche Gänge durchlaufen werden müssen.

Bei dem sieben Kilometer langen Sparkassen Panoramatrail führt die Strecke durch den Festspielbezirk nach Mülln und über die Richterhöhe am Mönchsberg nach Nonntal und durch das Kaiviertel zum Ziel am Kapitelplatz.

Alle Trailläufe haben Start und Ziel am Kapitelplatz bei der Kapitelschwemme. Auch der Kindertrail.

Zu gewinnen gibt es Startgeschenke, Finishergeschenke (?), sogar ein Finisher-Poloshirt.

Quelle

Einzelnachweise

  1. Quelle Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "City-Trailrunning"