Denkmalgeschützte Objekte in Bad Vigaun

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Bad Vigaun nennt die Objekte unter Denkmalschutz in der Tennengauer Gemeinde Bad Vigaun.

Liste

Bild Bezeichnung Adresse
Pfarrkirche hl.Dionysius
Der Ort wurde erstmals 748 urkundlich genannt. Die Kirche urkundlich 790. Die von 1488 bis 1516 neu erbaute spätgotische dreischiffige geostete Hallenkirche unter einem Satteldach mit einem Westturm ist von einem Friedhof mit einer hohen Friedhofsmauer umgeben. Am Dorfplatz 13
Das ehemalige Mesnerhäusl und spätere Armenhaus wurde mit dem Volksschuldirektor Josef Neureiter vor dem Verfall gerettet. 1966 wurde ein Heimatmuseum eingerichtet. Vigaun 31
Filialkirche hl. Margaretha
Die Filialkirche hl. Margaretha im Kirchweiler St. Margarethen ist eine spätgotische einschiffige Kirche mit einem Netzrippengewölbe und einer bemerkenswerten barocken Außenkanzel mit einem breiten barocken Vordach an der Giebelfassade.

Quellen


Denkmalgeschützte Objekte im Tennengau