Hauptmenü öffnen

Franz Kupelwieser

Franz Kupelwieser (* 14. September 1830 in Wien; † 5. August 1903 in Pörtschach am Wörther See, Kärnten) stammte aus der im 19. Jahrhundert für die österreichische Industrie und Kultur bedeutenden Familie Kupelwieser.

Leben

Kupelwieser war Leiter und Teilhaber von Eisenwerken in Böhmen und wurde damit reich. Der Industrielle erwarb das Kupelwieserschlössl am Mönchsberg in der Stadt Salzburg mit Kaufvertrag vom 2. Dezember 1912. Er investierte kräftig in sein neues Anwesen, das er Schloss Stauffenegg (andere Quelle schreibt Staufenblick[1] nannte, ließ es um- und ausbauen.

Quelle

  • Salzburgwiki-Artikel Kupelwieserschlössl

Einzelnachweis

  1. Quelle ANNO, Salzburger Volksblatt, Ausgabe vom 10. September 1927, Seite 10