Freiwillige Feuerwehr Eugendorf Löschzug Schwaighofen

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Freiwillige Feuerwehr Eugendorf Löschzug Schwaighofen

Der Löschzug Schwaighofen ist der dritte Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr in der Marktgemeinde Eugendorf.

Geschichte

Löschzug Schwöllern (1886–1960)

Altes Spritzenhaus in Schwöllern, Collage

Die Bauern in Schwöllern kaufen 1886 eine Handruckspritze, die 64 Jahre in Betrieb war.

Als 1923 die Freiwillige Feuerwehr Eugendorf gegründet wurde, wird der Löschzug Schwöllern in die Ortsfeuerwehr eingegliedert.

1950 wird eine Motorspritze angekauft.

1960 kommt es zur Zusammenlegung mit dem Löschzug Schwaighofen.

Kommandanten

Löschzug Schwaighofen (seit ?)

Der Löschzug erhält 1960 einen neuen Mercedes Unimog mit Schneepflug.

1974 übernimmt der Löschzug einen Ford Transit.

Das heutige Gebäude wurde im Jahre 1993 eingeweiht.

1995 erhält der Löschzug ein LFW-A 1200 und später VF-A.

Kommandanten

Mannschaft

Anzahl
Aktive Mitglieder 44
Inaktive (Reserve) Mitglieder 11
Gesamt 55

Stand: 28. Juli 2014

Fahrzeuge und Anhänger

Der Löschzug Schwaighofen besitzt zwei Fahrzeuge und einen Anhänger.

Löschfahrzeugwasser-Allrad (LFW-A 1200)

  • Funkname: Pumpe Schwaighofen
  • Marke: Steyr 10S18
  • Baujahr: 1995
  • Leistung: 132 kW / 180 PS
  • Besatzung: 1:8
  • Tank: 1 200 l Wasser
  • Aufbau: Rosenbauer

Versorgungsfahrzeug-Allrad (VF-A)

  • Funkname: Last Schwaighofen
  • Marke: Land Rover
  • Baujahr: 2006
  • Leistung: 94 kW / 128 PS
  • Besatzung: 1:4
  • Aufbau: Rosenbauer

Tragkraftspritze-A750 (TS-A750)

  • Funkname: Anhänger Schwaighofen
  • Marke: Rosenbauer
  • Baujahr: Pumpe 1975, Anhänger 1965

Bilder

 Freiwillige Feuerwehr Eugendorf Löschzug Schwaighofen – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Quellen