Freiwillige Wasserwehr in Salzburg

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
1910: Wasserwehr Salzburg 1910.jpg

Die freiwillige Wasserwehr war ein historische Rettungsorganisation in der Stadt Salzburg.

Geschichte

Nachdem das Kronland Salzburg im Laufe des 19. Jahrhundert mit Hochwässern zu kämpfen hatte, im besonderen 1897 und 1899, bei denen es an planmäßigen Rettungsaktionen mangelte, wurde 1900 von der Freiwilligen Feuerwehr Salzburg die freiwillige Wasserwehr in Salzburg gegründet.

Das genaue Daten lässt sich nicht nachverfolgen, da es seit 1899 immer wieder zu Gesprächen mit der Stadtgemeinde Salzburg gekommen war und in einem Zeitungsbericht im Sommer 1900 bereits von der Organisation der Leitung der Wasserwehr berichtet wird.[1]

Anlässlich des zehnjährigen Bestandsjubiläums am Sonntag, den 4. September 1910 fanden um 16 Uhr auf der Salzach zwischen dem Mozartsteg und der Staatsbrücke zahlreiche Schauveranstaltungen der Wasserwehr statt. Das zahlreich erschienenen Publikum war voll der Anerkennung über die exakte Durchführung der mannifachen und größtenteils sehr anstrengenden und schwierigen Aufgaben (Zitat Quelle). Im Anschluss stand ein Festkonzert in der Restauration Schanzl auf dem Programm. Das Festprogramm umfasste auch die Besichtigungsmöglichkeit der Zeugstätten und Einrichtungen der Freiwilligen Feuerwehr Salzburg bei der Stadtpfarrkirche St. Erhard in Nonntal.

Quellen

  • ANNO, Das interessante Blatt, Ausgabe vom 15. September 1910, Seite 3f
  • ANNO, Salzburger Chronik, Ausgabe vom 27. August 1910, Seite 5, Datum und Ablauf des zehnjährigen Bestandsjubiläums
  • ANNO, Salzburger Volksblatt, Ausgabe vom 5. September 1910, Seite 6, über den Verlauf der Jubiläumsveranstaltung

Einzelnachweis

  1. Quelle ANNO, Salzburger Chronik, Ausgabe 4. Juli 1900, Seite 1