Hauptmenü öffnen

Friedrich Pflauder

Aufnahme von Friedrich Pflauder: Gaisbergplateau um 1913

Friedrich Pflauder war ein Salzburger Fotograf.

Leben

Pflauder hatte von 1886 bis 1888 ein Fotostudio in der Kaigasse 10 in der Salzburger Altstadt. 1892 baute er sich ein Atelier auf der Gaisbergspitze in der Villa Pflauder, das zugleich auch k. u. k. Postablage war und in der er Galanterieware (Mode-, Putz- und Kurzwaren) zum Verkauf anbot. Es stand zwischen der Bergstation der Gaisbergbahn und dem Hotel Gaisbergspitze.

Pflauder verkaufte 1918 sein Atelier an Ernst Koschier, der Teile des Glasplattenarchivs vom Fotografen Karl Friedrich Würthle erworben hatte. Diese Glasplattennegative wurden 1998 von seiner Tochter Edith Kraus dem Salzburger Stadtarchiv verkauft.

Quellen

  • Salzburger Fotografien 1880−1918 aus dem Atelier Würthle, Schriftenreihe des Archivs der Stadt Salzburg 18, 2003, ISBN 3-901014-93-4
  • Kronland Salzburg, historische Fotografien von 1850 bis 1918, Salzburger Museum Carolino Augusteum, Wolfram Morath (Hrsg.), 2000, ISBN 3-901014-68-3