Hauptmenü öffnen

Johannes von Trapp

Johannes von Trapp (* 17. Jänner 1939 in Philadelphia, USA), ist eines der Trappkinder.

Inhaltsverzeichnis

Kindheit

Der schwarzhaarige und blauäugige Johannes Georg ist das dritte gemeinsame Kind von Georg Ludwig von Trapp und seiner zweiten Frau Maria Augusta Kutschera. Er hat das Licht der Welt am 17. Jänner 1939 in Philadelphia, USA, erblickt.

Seine Geschwister sind Rosmarie von Trapp (1929) und Eleonore von Trapp (1931),seine Halbgeschwister: Rupert von Trapp (1911-1992), Agathe von Trapp (1913-2010), Maria Franziska von Trapp| (1914-2014), Werner von Trapp (1915-2007), Hedwig von Trapp (1917-1972), Johanna von Trapp (1919-1994) und Martina von Trapp (1921-1951).

Beruflicher Werdegang

Die Trapp Familie reist im Sommer 1938 über Italien, Frankreich und Skandinavien nach Amerika. Und tritt dort als Familienchor auf. Zu diesem Zeitpunkt ist Johannes noch nicht auf der Welt.

Johannes wird, nach seiner Geburt, zunächst von dem Kindermädchen Martha Zöchbauer (alternativ: Martha Zöchbauer-Eberherr) beaufsichtigt, während seine Halbgeschwister mit den Eltern in den USA auf Tournee gehen.

Johannes ist erst acht Jahre alt, als sein Vater im Mai 1947 verstirbt. Die früheste Kindheit verläuft somit eher traurig. Johannes erhält Unterricht während der Tournee von seiner Mutter und seinen älteren Halbgeschwistern (mit Ausnahme von Rupert und Johanna, die 1949 nicht mehr mit der Familie auf Konzertreisen fahren).

Johannes tritt im Alter von acht Jahren dem Familienchor bei und "singt anfangs Sopran, später nach dem Stimmbruch Bass." [1] Sein Instrument im Familienchor ist die Blockflöte

Johannes heiratet 1969 Lynne Peterson. Und hat mit ihr einen Sohn und eine Tochter. Johannes lebt mit seiner Familie in Stowe, Vermont. Seit 1970 leitet er die Farm.

Johannes besuchte am 28. Juli 2008 die Trapp-Villa in Salzburg-Aigen, gemeinsam mit seiner Halbschwester Maria Franziska und seiner Schwägerin Erika (Werners Witwe).[2]

Trivia

Johannes' Sohn Sam ist Skilehrer in Chile, Südamerika. "Und inzwischen, seit 2007 Vize-Präsident der Lodge." [3]

Weblinks

Literatur

  • Anderson, William; Wade, Davide: The World of the Trapp Family, 1998
  • Kammerhofer-Aggermann, Ulrike (Hrsg.): The Sound of Music zwischen Mythos und Marketing, 2000
  • von Trapp, Maria Augusta: Vom Kloster zum Welterfolg, 1949 und 1959
  • von Trapp, Maria Augusta: Gestern, heute, immerdar, 1960
  • von Trapp, Maria Augusta: Von Welterfolg zu Welterfolg, 1959
  • Wöhrl, Irmgard (Hrsg.): The Sound of cooking, 2007

Quelle