Trapp-Familie

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Trapp-Familie ist eine der bekanntesten Salzburger Familien des 20. Jahrhunderts.

Familienmitglieder

und seine zweite Frau

sowie

Ereignisse

Am 4. August 1950 besuchte die Trapp-Familie Salzburg. Sie wurde am Hauptbahnhof von Fürsterzbischof Andreas Rohracher, Landeshauptmann Josef Klaus (ÖVP) und zahlreichen Freunden und Bekannten begeistert empfangen. Die Familie Trapp gab im Großen Saal des Mozarteums bzw. auf der Jedermann-Bühne am Domplatz im Rahmen der Salzburger Festspiele Konzerte."[...]Als reisender Familienchor sind sie ohne Konkurrenz, eine musikalische Rarität und erstklassige Hörenswürdigkeit, nicht nur in der Neuen Welt.

Der zwölfjährige Johannes und vier Schwestern singen Sopran: Agathe, Eleonore, Maria [Franziska] und Martina. Hedwig verstärkt den Alt der Mutter, Werner singt die Tenorstimme allein. Und nur der Baß ist geborgt seit Bruder Rupert des Arztberufs wegen nicht mehr konzertreist. Dr. Franz Wasner gibt der familiären Vielstimmigkeit das solidsonore Fundament. [...]"[2]

Film: The Trapp Family - A Life of Music

Im November 2015 kam ein Film, der, nach Einholung aller Recht auf den Erinnerungen von Agathe von Trapp beruht, in die Kinos.Im Mai 2015 fanden die Dreharbeiten in Österreich - auf Schloss Kogl in St. Georgen im Attergau, in der Stadt Salzburg und in Bayern statt. Die wichtigsten Mitwirkenden sind: Matthew Macfayden, Yvonne Catterfeld, Vanessa Redgrave und Cornelius Obonya[3].

Zufällig kam auch eine Angehörige der nächsten Generation der Trapp Familie, die 22jährige Emily Price, eine Enkelin von Eleonore von Trapp, nach Salzburg, um die Villa Trapp und andere Orte ihrer Vorfahren zu besuchen[4].

Literatur

The Sound of cooking, Salzburg, 2007
Das Trapp-Kochbuch, Salzburg, 2010

Bilder

 Trapp-Familie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Weblinks

Quellen

Fußnoten