Hauptmenü öffnen

Kreisverkehr Eder-Kreuzung

Kreisverkehr Eder-Kreuzung in Parsch
Kreisverkehr Eder-Kreuzung, Panorama

Der Kreisverkehr Eder-Kreuzung ist ein wichtiger Verkehrsknoten in Parsch in der Stadt Salzburg.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Der Kreisverkehr Eder-Kreuzung ist ein Kreisverkehr auf der Kreuzung Gaisbergstraße - Eberhard-Fugger-Straße - Fadingerstraße.

Name

Der Name ist umgangssprachlich vom ehemaligen Gasthof Eder (heute: Bierheuriger) abgeleitet, der unmittelbar neben der Kreuzung in der Gaisbergstraße Nr. 20 gelegen war.

Beschreibung

Rund 28 000 Autos, etwa 1 000 Radfahrer und ebenso viele Fußgänger, zusammen rund 30 000 Verkehrsteilnehmer pro Tag, frequentieren die Eder-Kreuzung und machen sie so zu einem der verkehrsreichsten Verkehrsknotenpunkte in der Stadt Salzburg. Da sich dort immer wieder Verkehrsunfälle (etwa 30, Salzburgs „Unfallhäufungspunkt Nummer Eins“ ) und vor allem Staus ergaben, wurde die Kreuzung mehrmals umgebaut. Nachdem der im Sommer 2011 installierte Kreisverkehr kläglich gescheitert war, sorgt nun eine unorthodoxe Vorrangregel - mit Nachrang für den Kreisverkehr - für einen besseren Verkehrsfluss im Durchzugsverkehr auf der Eberhard-Fugger-Straße und der Gaisbergstraße. Für einen Kreisverkehr mit zwei Innenspuren habe man sich wegen der höheren Verkehrssicherheit entschieden.[1][2][3][4][5]

Nach drei Jahren Dauer-Provisorium und -Umbau mit Umbaukosten von etwa 600 000 Euro erstrahlt die Eder-Kreuzung nun in neuem Glanz und ist der neue Kreisverkehr seit Juli 2013 ungehindert befahrbar.

PDF-Plan

Weblinks

Quellen