ORF Landesstudio Salzburg

Aus Salzburgwiki
(Weitergeleitet von ORF Salzburg)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
ORF-Landesstudio Salzburg
Karte
Blick in einen Technikraum
Blick in den Senderaum
Publikumsstudio
Eingangsbereich

Das ORF-Landesstudio Salzburg ist die Außenstelle des Österreichischen Rundfunks im Bundesland Salzburg in der Stadt Salzburg in Nonntal. Das Gebäude zählt zu den denkmalgeschützte Objekten in der Stadt Salzburg.

Sendungen

Das Landesstudio produziert das regionale Radioprogramm von Ö2 (früher Ö Regional), Radio Salzburg, die tägliche regionale TV-Nachrichtensendung Salzburg Heute, zahlreiche Radiosendungen für den Klassiksender Ö1 sowie in regelmäßigen Abständen (ungefähr alle zwei Monate) die TV-Sendungen Erlebnis Österreich und Österreich-Bild unter anderen mit Lisa Santner. Außerdem kommen die beliebten Sendereihen Klingendes Österreich mit Sepp Forcher und Fernseh-Frühschoppen mit Caroline Koller, Philipp Meikl, Herbert Gschwendtner, Fritz Schwärz oder Harald Prünster sowie Pirnis Plattenkiste mit Reinhard Pirnbacher aus dem Landesstudio Salzburg. Weiters betreut man auch noch das regionale Internetangebot von ORF.at.

Im Sportbereich hat das Landesstudio einen hohen Liveanteil bei seinen Berichten. Journalisten wie Hans Klettner, Wolfgang Mitterbach, Joachim Glaser oder Harald Manzl sind bzw. waren aus zahlreichen Übertragungen bekannt.

Das Moderatoren-Team der TV-Sendung Salzburg Heute besteht (2013) aus Michael Mair, Harald Manzl und Viola Wörter.[1]

Franz Grießner ist ein gegenwärtiger ORF-Moderator in Salzburg.

Geschichte

Der seit 1957 bestehende Sender Gaisberg

Das ORF-Landesstudio Salzburg wurde Mitte der 1950er Jahre als Teil des neu geschaffenen ORF gegründet. Radio Salzburg bzw. nach dem Krieg Radio Rot-Weiß-Rot hatte es in Salzburg bereits seit 1930 gegeben. Am 22. August 1956 wurde der UKW- und Fernsehgroßsender auf dem Gaisberg in Betrieb genommen. Nachdem der ORF zunächst lange Jahre aus dem Franziskanerkloster in der Altstadt von Salzburg gesendet hatte, übersiedelte man am 21. Juli 1972 in das neue Gebäude in Nonntal. Der Bau wurde wie alle anderen Landesstudios in Österreich vom Wiener Architekten Gustav Peichl entworfen.

Am 13. November 1968 trafen drei für den ORF bestimmte Farbfernseh-Übertragungswagen an der Autobahngrenzstelle Walserberg-Autobahn ein. Sie wurden dort von Intendant Dr. Paul Becker übernommen. Die drei Fahrzeuge repräsentierten einen Wert von rund 28 Millionen Schilling.[2]

Im Mai 1988 wurde mit Salzburg Heute der erste Schritt in Richtung regionales TV gesetzt. Von Montag bis Freitag (inzwischen auch Samstag und Sonntag) wurde das Fernsehprogramm des ORF 2 um 19.00 Uhr auf die Bundesländer aufgeteilt. Die Salzburger Sendung gehört dabei reichweitentechnisch zu den beliebtesten Ablegern von Bundesland Heute und wird dank der Ausstrahlung über den Gaisberg auch noch bis weit ins oberösterreichische Innviertel hinein empfangen und gesehen.

Der an der Ostseite des Landesstudios befindliche Fernsehgarten wurde im Jahr 2012 angelegt.

Landesintendanten

Der Landesdirektor des Landesstudios Salzburg heißt seit Anfang 2012 Roland Brunhofer. Ehemalige Landesdirektoren bzw. (bis 2001) Landesintendanten waren:

Adresse

Nonntaler Hauptstraße 49 d
5020 Salzburg
Telefon: (06 62) 83 80-0

Bildergalerie

weitere Bilder

 ORF Landesstudio Salzburg – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki
 ORF Landesstudio Salzburg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Weblinks

Quellen

Einzelnachweise

  1. ORF Salzburg: Moderatoren des ORF Salzburg
  2. Salzburger Nachrichten, 14. November 1968 in einem Faksimile vom 16. November 2018