Hauptmenü öffnen

Palais von Andrä

Palais von Andrä, südöstliche Ansicht
Palais von Andrä, Detailaufnahme

Das Palais von Andrä ist ein historisches Gebäude in der Salzburger Neustadt an der Auerspergstraße 27 bis 29.

Geschichte

Das Palais von Andrä wurde vom Münchner Architekten Richard Berndl in den Jahren 1923 und 1924 als Büro- und Wohnhaus mit Innenhof errichtet. Anlehnungen an den Münchener Regionalstil zeigen üppige Zierelemente und Schmuckformen. Für die Münchener Schule charakteristischen Gestaltungselemente sind in Tür- und Fensterbeschlägen zu sehen, ebenso in der feinteiligen, ornamentartigen Gestaltung der Gitter und Parapete, den glasierten Medaillons sowie in den vorhandenen gedrechselten Ecksäulen und Erkerfenster.

2012 wurde das Haus generalsaniert und von kleineren Einheiten über Dachgeschoß-Maisonettes mit charmanten Terrassen bis zum 240 m2 großen Haus-in- Haus-Domizil gibt es nun Wohnungen darin.

Bildergalerie

Quelle