Hauptmenü öffnen

Pamela Pancis

Pamela Pia Pancis (* 3. September 1976) ist eine Salzburger Squashspielerin.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Unter Anleitung ihres Vaters Harry Pancis begann Pamela bereits mit vier Jahren Squash zu spielen. Mit zwölf Jahren war sie erstmals Staatsmeisterin der allgemeinen Klasse und erreichte beachtliche Erfolge bei internationalen Nachwuchsturnieren, darunter den Gewinn der British Open, des bedeutendsten Jugendturniers der Welt.

In Österreich war Pancis jahrelang ohne Konkurrenz bei den Damen und durfte daher in der Herren-Meisterschaft mitspielen. Der erhoffte Durchbruch an die absolute Weltspitze gelang ihr nicht, die höchste Weltranglistenplatzierung war 34 (1996). Sie absolvierte eine Ausbildung zur Fitnesstrainerin, führte in Hof ihr eigenes Fitnesscenter und arbeitete als Fitnesstrainerin im Holmes Place Center in Salzburg. Pancis ist nach der Geburt einer Tochter nach wie vor im Squashsport aktiv und österreichische Spitze.

Erfolge

Weltmeisterschaft
Runde der letzten 32 1997
Europameisterschaft
Platz 7 Mannschaft 1996
Weltranglistenturniere
Semifinale Adelaide und Hamburg 1996
Junioren-Weltmeisterschaft
Viertelfinale 1993, Achtelfinale 1995
Junioren-Europameisterschaft
Viertelfinale 1992, Semifinale 1995
Siegerin British Open Jugendturnier 1992
16x Staatsmeisterin Einzel

Auszeichnung

Salzburger Sportlerin des Jahres 1996

Quellen