Prakasam Naidu

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pater Prakasam Naidu M.S.F.S. (* 10. Juni 1969 im Bundesstaat Andhra Pradesh, Indien) ist römisch-katholischer Priester, insbesondere Pfarrprovisor von Kuchl, Golling und Bad Vigaun.

Leben

Pater Naidu kommt aus einer sehr traditionellen katholischen Familie. Seine Eltern Abraham und Luzia schenkten ihm einen Bruder und zwei Schwestern.

Pater Naidu ist ein Ordenspriester der Missionare des Hl. Franz von Sales (M.S.F.S.) Er wurde am 8. September 1999 zum Priester geweiht. Anschließend war er in seiner indischen Heimat ein Jahr Kaplan, vier Jahre Pfarrer, drei Jahre Direktor einer Schule und drei Jahre Regens eines Priesterseminars. Danach entsandte ihn sein Provinzial als Missionar nach Europa – ein Ruf, dem er demütigen Herzens antwortete. Er besuchte in Pune, der zweitgrößten Stadt des Bundesstaates Maharashtra, einen Deutschkurs, ging nach Österreich und ist seit 2010 in Salzburg.

In Salzburg war er Seelsorger im Glasenbacher Ursulinenkloster und studierte an der Universität. Während dieser Zeit las er aushilfsweise in verschiedenen Pfarren der Erzdiözese Messe. Von Mai 2018 bis Mai 2020 war er im Pfarrverband Maishofen, Saalbach und Viehhofen als priesterlicher Mitarbeiter tätig. Von September 2020 bis August 2021 war er Pfarrprovisor von Piesendorf und Kaprun.

Seit 1. September 2021 ist er Pfarrprovisor von Kuchl, Golling und Bad Vigaun.

Quellen

Zeitfolge
Vorgänger

Gerhard Mühlthaler

Pfarrprovisor von Kuchl, Golling und Bad Vigaun
seit 2021
Nachfolger


Zeitfolge
Vorgänger

Michael Blassnigg

Pfarrprovisor von Piesendorf und Kaprun
2020–2021
Nachfolger

Ananda Reddy Gopu