Robert Pfleumer

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Robert Pfleumer (* 1848 in Greiz, Deutschland; † 13. Juni 1934) war ein Druckereibesitzer und Verleger in Salzburg.

Leben

Robert Pfleumer war eines von fünf Kindern von Hermann Pfleumer (* 21. Oktober 1816 in Greiz) und seiner Frau Henriette, geborene Wolf (* 27. Juli 1818 in Greiz; † 1932), und kam aus Schleiz im kleinsten thüringischen Fürstentum Reuß ältere Linie (Deutschland) nach Salzburg, wo er 1876 in der Linzer Gasse 4 eine Buchbinderei und Schreibwarenhandlung eröffnete, die bald in die Dreifaltigkeitsgasse 9 übersiedelte.

Seit 1882 betrieb er im alten Kreuzwirtshaus in der Schwarzstraße 4 eine Buchdruckerei. Sein Geschäft verpachtete er 1925 an Clemens Heidel, der 1955 Alleininhaber wurde.

Robert Pfleumer war verheiratet mit Minna, geborene Hünich (* 1846; † 1932); gemeinsam hatten sie sechs Kinder:

  • Mimi (* 1877 in Salzburg)
  • Hans (* 1880 in Salzburg; † 1971 in den USA)
  • Fritz (* 1881 in Salzburg; † 1945)
  • Hermann (* 18. April 1882 in Salzburg)
  • Otto (* 1884 in Salzburg; † 1887)
  • Mizzi (1889 in Salzburg).

Robert Pfleumer meldete gemeinsam mit seinen Kindern 1906 ein Patent zur Befüllung von Automobilreifen mit vulkanisiertem Schaum an, mit der die Notlaufeigenschaften verbessert werden konnten.

Quellen