Tiere im Nationalpark Hohe Tauern

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mehlschwalbe beim Futtereintragen für die Jungvögel
Rothirsch-Tiere mit ihren Kälbern
Kolkraben im Wildpark Cumberland, Grünau, O.Ö.
Wild lebende Fischotterfamilie mit zwei Jungtieren im Hafenbereich von Bodø, Provinz Nordland, Norwegen
Dreifärbiges Tauernschecken-Muttertier mit Jungtier, Taxenbach, Hopfberg

Die Tiere im Nationalpark Hohe Tauern sind ebenso an spezifische Lebensräume gebunden wie Pflanzen oder Pilze und prägen in Wechselwirkung ihre nationalparkspezifischen Lebensräume mit.

Allgemeines

Die Tierwelt im Nationalpark Hohe Tauern ist reichhaltig und geht weit über Rot-, Reh- und Steinwild und die wiederangesiedelten Bartgeier oder das allseits bekannte und beliebte Murmeltier hinaus. Die wichtigsten, nationalparktypischen Insekten und Schmetterlinge, bedrohte Fledermausarten, Fische, Lurche, Vögel und Säugetiere sollen daher hier nach und nach im Bezug zum Lebensraum Nationalpark Hohe Tauern beschrieben werden. Unter die Tiere im Nationalpark Hohe Tauern fallen aber auch die hier heimischen Nutztierrassen, allen voran das in der Region autochthon entstandene Pinzgauer Rind.

Tiere im Nationalpark Hohe Tauern

Wildtiere

Die folgende Aufzählung ist eine vorläufige Auswahl an Wildtieren, die nach und nach ergänzt wird.

Sommergäste
Im Nationalparkgebiet abgekommene Wildtiere
Nutztiere

Zu den Tieren im Nationalpark Hohe Tauern zählen auch Haus- und Nutztiere.

Quellen