Trinkwasser

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Salzburger Trinkwasser

Trinkwasser ist einer der wertvollsten Rohstoffe im Bundesland Salzburg und umfasst einen Teil der Wasserversorgung.

Allgemeines

Im Dachverband der Salzburger Wasserversorger, der auf Initiative von Landesrat Sepp Eisl gegründet wurde, sind rund 300 Gemeinden und Wassergenossenschaften vertreten. Insgesamt gibt es mehr als 500 Wassergenossenschaften im Land Salzburg, 78 von 119 Gemeinden treten ebenfalls selbst als Wasserversorger auf.

Das Trinkwasser für die Stadt Salzburg wird durch die Salzburg AG sichergestellt.

Daten

Stand Juni 2022

  • Pro Tag fließen so rund 35 Millionen Liter Trinkwasser durch die 872 Kilometer langen Wasserrohrleitungen der Salzburg AG. Zwei eigene Grundwasserwerke in Glanegg und St. Leonhard, sowie fünf Quellengruppen und neun Wasserspeicher garantieren eine sichere Wasserversorgung für die Stadt Salzburg und Teile der Gemeinden Grödig, Hallwang, Elsbethen und Wals-Siezenheim.
  • Die Salzburger verbrauchen im Jahr zwischen 12 und 13 Mio. Kubikmeter Wasser, das entspricht einem pro Kopf Verbrauch von rund 120 Liter pro Tag.[1]

Stand November 2010

  • Wasserverbrauch pro Einwohner und Tag: 110 Liter
  • Wasserverbrauch pro Einwohner und Jahr: 40 000 bis 50 000 Liter
  • Durchschnittliche Wasser-Quelltemperatur: 10 °C
  • 17 Prozent der Landesfläche sind Wasserschongebiete

Quelle

  • SVZ, 26. November 2010

Einzelnachweis

  1. presse.salzburg-ag.at, abgefragt am 2. Juli 2022