Astrid Kittl

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hofrätin i.R. Astrid Kittl (* 194x) ist ehemalige Direktorin der Höheren Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Neumarkt.

Leben

Nach dem Tod von Direktorin Dr. Ingeborg Bsteh (1989) wurde Kittl zuerst zur provisorischen Leiterin bestellt und dann zur Direktorin ernannt.

In Kittls Amtszeit fielen bemerkenswerte Marksteine der Schulgeschichte:

  • 1993: Der Internatsbetrieb wird vom Bundesministerium für Unterricht und Kunst eingestellt. Ein neuer Lehrplan tritt für die fünfjährige HLA und die dreijahrige Fachschule in Kraft.
  • 1995: Die Zahl der Klassen steigt auf 20.
  • 1996: Der erste männliche Schüler legt die Matura ab. Die Fünftagewoche wird eingeführt.
  • 1999: Die Haushaltungsschule wird in Form eines Schulversuchs zur einjährigen Wirtschaftsfachschule.
  • 2003: Die Zahl der Klassen steigt auf 22.

Im Dezember 2004 trat Astrid Kittl in den Ruhestand.

Quelle

Zeitfolge