Carl Philip von Maldeghem

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Carl Philip von Maldeghem

Carl Philip von Maldeghem (* Mai 1969 in Prien am Chiemsee, Bayern) wurde am 26. November 2007 zum Intendanten des Salzburger Landestheaters ab Herbst 2009 bestellt.

Leben

Maldeghem hat ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaft und Philosophie, dem sich noch ein einjähriges Studium an der renommierten Schauspielschule Lee Strasberg Theatre Institute in New York anschloss. Nach seinem Studium arbeitete er unter anderem am American Repertory Theatre in Cambridge als Regieassistent.

Maldeghem war drei Jahre bei den Salzburger Festspielen Pressesprecher und persönlicher Referent Gérard Mortiers. Zudem assistierte er Peter Stein im Sommer und bei den Osterfestspielen.

Seit Herbst 2002 ist Carl Philip von Maldeghem Intendant des Alten Schauspielhauses und der Komödie im Marquardt in Stuttgart. Mehr als 100 Neuinszenierungen wurden seither von den Schauspielbühnen Stuttgart unter seiner Leitung eingespielt. Ende 2006 eröffnete er im Fernsehturm eine dritte Spielstätte, das Theater unter den Wolken. Außerdem wird im Alten Schauspielhaus unter der Kuppel gespielt, dieses Theater unter dem Dach wird für Ein- und Zweipersonenstücke genützt.

Unter Carl Philip von Maldeghems Leitung hat die Besucherzahl von 2002 bis 2006 um 50.000 auf 232.000 zugelegt. Damit rangieren die Schauspielbühnen unter den fünf meistbesuchten deutschen Sprechtheatern.

Der Tenor unter den Kritikern in Stuttgart ist, dass Maldeghem als Intendant beliebt und erfolgreich ist und klassisches und zugleich frisches Theater auf gutem Niveau mache.

Nach drei Jahren seines Wirkens als Intendant in Salzburg war bereits ein Zuschauerplus von 54 % verzeichnen. Zudem wurde die Zahl der Aufführungen deutlich gesteigert. Die Auslastung des Theaters stieg bis 2012 auf insgesamt 84 %. Besonders positiv wird in Salzburg sein Zugehen auf das Freie Theater und die Amateurbühnen vermerkt.

Weblink

Quellen