Joseph Assmayr

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gedenktafel für Joseph Assmayr in der Müllner Hauptstraße

Joseph Ignaz Assmayr (* 11. Februar 1790 in Salzburg; † 31. August 1862 in Wien) war Organist und Komponist.

Leben

Assmayr erhielt zunächst Unterricht in Klavier, Orgel und Tonsatz bei Michael Haydn. Infolgedessen wurde ihm, im jugendlichen Alter von gerade einmal 18 Jahren, die Stelle des Organisten bei den Benediktinern von St. Peter, angeboten, welche er auch annahm und ausübte. An das Wirken Assmayrs erinnern noch heute zahlreiche Komponistionen. Später übersiedelte er nach Wien, wo er Freundschaft mit Franz Schubert schloss. Auch beruflich erlebte Assmayr einen Aufstieg. 1823 verdingte er sich in der kaiserlichen Hofkapelle, in welcher er 1846 zum Hofkapellmeister befördert wurde. Ferner war Assmayr als Leiter des Chores der Schottenkirche tätig. Er verstarb am 31. August 1862 in Wien. An seinem Geburtshaus in der Müllner Hauptstraße 29 in Salzburg-Mülln befindet sich eine Gedenktafel für Joseph Ignaz Assmayr.

Quelle

Weblink