Landeskindergarten Schanzlgasse

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karte

Der Landeskindergarten Schanzlgasse ist ein privater Kindergarten des Landes Salzburg in der Salzburger Altstadt.

Geschichte

Mit Kaufvertrag vom 20. September 1967 wurden das Land Salzburg und die Stadtgemeinde Salzburg zu gleichen Hälften Eigentümer der Liegenschaft Schanzlgasse 14. Am 22. Dezember 1975 kaufte das Land Salzburg den Besitzteil der Stadtgemeinde Salzburg. In diesem Kaufvertrag verpflichtete sich der Käufer, einen Kindergarten einzurichten, „der vornehmlich zur Betreuung von Kindern der in den Regierungsgebäuden tätigen Landesbediensteten bestimmt ist“. Nach Umbau- und Adaptierungsmaßnahmen für eine zweigruppigen Kindergarten und der Einrichtung einer Kleinwohnung im Dachgeschoß wurde der Kindergarten am 25. Oktober 1978 eröffnet. Ab 1. April 1993 mit einer Krabbelstube erweitert, um den Wiedereinstieg für aus der Karenz kommende Landesbedienstete zu erleichtern.

Sonstiges

Das Gebäude Schanzlgasse 14 befindet sich im Kaiviertel, der Garten des Kindergartens im Landschaftsraum Nonnberg im Stadtteil Nonntal. Im Keller des Kindergartens befinden sich Reste des Inneren Nonntaler Tor.

Adresse

Schanzlgasse 14
5020 Salzburg

Weblinks

Quellen

  • www.salzburg.gv.at, pdf, Landeskindergarten Schanzlgasse - Salzburg
  • Anonymer Nutzer nach eigener Wahrnehmung und Besichtigung vor Ort