Hauptmenü öffnen

Maria Anna IX. Scherer

M.[1] Maria Anna IX.[2] Scherer OSB (* 25. September 1846 in Innsbruck; † 25. August 1921) war von 1890 bis 1921 Äbtissin der Benediktinerinnenabtei Nonnberg.[3]

Leben

Maria Anna Scherer legte ihre Profess am 16. Mai 1872 ab.[3]

Sie wurde am 27. April 1890 zur Äbtissin gewählt, am 3. Mai 1890 bestätigt und am 18. Mai 1890 von Weihbischof Johann Haller benediziert.[3]

Einzelnachweise

  1. M. = Mutter, in Frauenorden respektvolle Anrede gegenüber der Oberen.
  2. D. h. die neunte Äbtissin des Benediktinerstiftes Nonnberg namens Anna.
  3. 3,0 3,1 3,2 Artikel „Äbtissinnen vom Nonnberg
Zeitfolge
Äbtissinnen von Nonnberg

ErintrudisRegintrudHiltrudWiradis I.Diemut I.Elisabeth I.Maria I.Elisabeth II.Juliana I.Walburga I.Gertraud I. von SteinDiemut II.Diemut III.HildaElisabeth III. Gräfin von SonnenburgDiemut IV.Anna I.Diemut V.Anna II.Anna III.Anna IV.Katharina I.Anna V.Diemut VI.Margaretha I.Katharina II.Elcheba I.Margaretha II.Gertraud II. Gräfin von ReittenbergElcheba II.Gertraud III.Anna VI. GeyganttnerAnna VII. PanichnerJuliana II.Katharina III. Graf von SchernbergAgatha von HaunspergDaria PanichnerRegina Pfaffinger von SalbernkirchenUrsula von TraunerVeronika WalbrunnerAnna VIII. BaumannBenigna GuettrathAnna IX. BüttrichCordula MundtenhaimerMaria II. MerringerMaria Magdalena von SchneeweißEva Maria Fleisch von LerchenbergJohanna Gräfin LodronJohanna Franziska von RehlingMagdalena II. von SchneeweißViktoria Freiin von EhrenbergCölestina Zeiler von ZeilheimScholastika Gräfin von WickaMaria Antonia Freiin von EiselsbergHenrika von TraunerAlberta AinhauserAdelgundis ThalmannMaria Michaela Ottilia MüllerMagdalena III. KlotzMaria Anna IX. SchererVirgilia LützErentrudis SteidlAncilla SchneiderLaurentia FritzGabriela SinabellPerpetua Hilgenberg . Veronika Kronlachner