Maria Michaela Ottilia Müller

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

M.[1] Maria Michaela Ottilia (Aloisia) Müller OSB (*31. Oktober 1830 in Landeck, Tirol; † 21. Mai 1876) war von 1864 bis 1876 Äbtissin der Benediktinerinnenabtei Nonnberg.

Leben und Wirken

Maria Michaela Ottilia Müller, deren Taufname Aloisia war, musste nach dem frühen Tod ihrer Eltern die Versorgung ihrer acht Geschwister übernehmen, was sie zehn Jahre lang tat. Sie trat am 3. Mai 1858 in die Benediktinerinnenabtei Nonnberg ein ein, empfing am 23. Mai 1859 das Ordenskleid und legte am 30. Oktober 1860 die Ordensgelübde ab. Am 24. Oktober 1864 wurde sie einstimmig zur Äbtissin gewählt und am 6. November 1864 benediziert.

Die Renovierung der Abteikirche ließen die Zeitverhältnisse nicht zu, doch ließ sie die Glocken umgießen und ein neues Geläute herstellen, die größte seiner Glocken wurde nach ihr "Michaela" benannt. 1874 wurde der Frauenchor mit einem neuen Altar ausgestattet und restauriert.

1868 kaufte sie dem Militär den Torturm ab, der zu einem Mietshaus umgebaut wurde. 1872 erwarb sie das Festungsleite genannte Gelände unterhalb der Klostermauer, das sie zu einem Park umgestalten ließ, um den Nonnen mehr Bewegungsraum zu verschaffen. Im Kloster ließ Äbtissin Michaela einen Eiskeller anlegen und mehr Schulräume einrichten. Wichtig war ihr auch die Einhaltung der Disziplin. Sie führte zahlreiche Andachten und Gebräuche ein.

Sie starb am 21. Mai 1876 an einem Magenleiden.

Quellen

Einzelnachweise

  1. M. = Mutter, in Frauenorden respektvolle Anrede gegenüber der Oberen.
Zeitfolge
Äbtissinnen von Nonnberg

ErintrudisRegintrudHiltrudWiradis I.Diemut I.Elisabeth I.Maria I.Elisabeth II.Juliana I.Walburga I.Gertraud I. von SteinDiemut II.Diemut III.HildaElisabeth III. Gräfin von SonnenburgDiemut IV.Anna I.Diemut V.Anna II.Anna III.Anna IV.Katharina I.Anna V.Diemut VI.Margaretha I.Katharina II.Elcheba I.Margaretha II.Gertraud II. Gräfin von ReittenbergElcheba II.Gertraud III.Anna VI. GeyganttnerAnna VII. PanichnerJuliana II.Katharina III. Graf von SchernbergAgatha von HaunspergDaria PanichnerRegina Pfaffinger von SalbernkirchenUrsula von TraunerVeronika WalbrunnerAnna VIII. BaumannBenigna GuettrathAnna IX. BüttrichCordula MundtenhaimerMaria II. MerringerMaria Magdalena von SchneeweißEva Maria Fleisch von LerchenbergJohanna Gräfin LodronJohanna Franziska von RehlingMagdalena II. von SchneeweißViktoria Freiin von EhrenbergCölestina Zeiler von ZeilheimScholastika Gräfin von WickaMaria Antonia Freiin von EiselsbergHenrika von TraunerAlberta AinhauserAdelgundis ThalmannMaria Michaela Ottilia MüllerMagdalena III. KlotzMaria Anna IX. SchererVirgilia LützErentrudis SteidlAncilla SchneiderLaurentia FritzGabriela SinabellPerpetua Hilgenberg . Veronika Kronlachner