Hauptmenü öffnen

Salzburgwiki β

Stanislav Gajdoš

Mag. Dr. Stanislav Gajdoš (* 3. Mai 1973 in Poprad, Slowakei) ist Priester der Erzdiözese Salzburg und Pfarrer in der Pfarre Bramberg am Wildkogel.

Leben

Stanislav Gajdoš erinnert sich an eine glückliche Kindheit. Er verbrachte mit seiner Schwester viel Zeit bei der Großmutter auf dem Land und konnte dort die Schönheiten der Natur kennenlernen.

Er besuchte bis zum 14. Lebensjahr die Hauptschule in Poprad und anschließend bis zum 18. Lebensjahr das Gymnasium in Kežmarok (Käsmark). Nach der Matura arbeitete er zwei Jahre lang in der Gemeinde Poprad in einer Bauabteilung.

Seit seiner Kindheit hatte er den Wunsch, entweder Archäologe oder Matrose zu werden, schlug aber dann die Priesterlaufbahn ein. Im Jahr 1993 begann er an der griechisch-katholischen Fakultät ein Studium der Theologie, das er 1999 mit dem Magistergrad abschloss. Am 8. Juni 2000 empfing er in Ivano-Frankivsk (Ukraine) die Priesterweihe.

Danach lebte er fünf Jahre lang in der Tschechischen Republik. Gleich nach der Priesterweihe begann er als römisch-katholischer Priester in Sazava-Černé Budy bei Prag den Seelsorgedienst als Pfarrprovisor. Von 2001 bis 2004 war er als griechisch-katholischer Kooperator in Pilsen und Prag tätig. Während dieser Zeit absolvierte er ein Fernstudium der Pädagogik in Nitra (Slowakei), das er mit dem Doktorat abschloss. Im Jahre 2005 kehrte er in die Slowakei zurück.

Bis 2012 wirkte er hier als Pfarrprovisor, zuerst im Dorf Skycov und Melek in der Diözese Nitra. Als im Jahr 2011 sein Vater verstorben war, betreute er während der darauffolgenden beiden Jahre seine Mutter, die im Jahr 2014 starb. Nach ihrem Tod entschloss er sich zu einer Veränderung und bat den Erzbischof von Salzburg um eine Seelsorgestelle.

Nun musste er die deutsche Sprache erlernen. Dazu verbrachte er neun Monate im Kloster der Herz-Jesu-Missionare in Salzburg-Liefering. Mit 17. November 2014 begann er im Pfarrverband Gasteinertal als priesterlicher Mitarbeiter. Dies war für ihn eine wertvolle Zeit, in der er viele schöne Erfahrungen sammeln konnte. Mit 1. September 2015 wurde er als Pfarrprovisor in die Tiroler Pfarre Kirchbichl versetzt. Mit 1. September 2017 wurde die Pfarre Kirchbichl mit den Pfarren Bad Häring und Schwoich zum Pfarrverband Kirchbichl-Bad Häring-Schwoich zusammengeschlossen, sodass Gajdoš nun drei Pfarren zu betreuen hatte.

Mit 1. September 2018 übernahm er die Pfarre Bramberg am Wildkogel.

Quellen

Zeitfolge
Vorgänger

Karl Pöckl

Pfarrer der Pfarre Bramberg am Wildkogel
seit 2018
Nachfolger


Zeitfolge
Vorgänger

Leiter des Pfarrverbandes Kirchbichl-Bad Häring-Schwoich
2017–2018
Nachfolger

Stefan Schantl

Zeitfolge
Vorgänger

Rainer Hangler

Pfarrprovisor von Bad Häring und Schwoich
2017–2018
Nachfolger

Stefan Schantl

Zeitfolge
Vorgänger

Günther Guggumos

Pfarrprovisor der Pfarre Kirchbichl
2015–2018
Nachfolger

Stefan Schantl