Wiener-Philharmoniker-Gasse

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bild
Wiener-Philharmoniker-Gasse.jpg
Wiener-Philharmoniker-Gasse
Länge: ca. 200 m
Startpunkt: Max-Reinhardt-Platz
Endpunkt: Universitätsplatz
Karte: Googlemaps

Die Wiener-Philharmoniker-Gasse ist eine Straße in der Salzburger Altstadt.

Name

Benannt wurde die Straße nach den Wiener Philharmonikern, dem wichtigsten Orchester der Salzburger Festspiele, in Anerkennung um deren Verdienste und aus Anlass ihres 125-jährigen Bestandsjubiläums. Der Beschluss zur Namensgebung wurde am 11. Juli 1968 gefasst.

Vorher, von 1873 an, wurde die Gasse Marktgasse genannt; in noch früherer Zeit, ist sie die Modegasse gewesen.

Verlauf

Die Wiener-Philharmoniker-Gasse ist knapp 200 Meter lang und verläuft vom Universitätsplatz zum Max-Reinhardt-Platz.

Gebäude

In der Wiener-Philharmoniker-Gasse befindet sich der Eingang zum Anbau der Kollegienkirche sowie die am 15. November 1954 vom Gemeinderat beschlossene erste unterirdische Klosettanlage der Stadt. Am Samstag ist die Gasse auch Teil des Grünmarktes, der täglich außer Sonntag am Universitätsplatz frische Lebensmittel und Blumen anbietet.

Gastronomie

  • Cafe Restaurant Triangel, Wiener-Philharmoniker-Gasse 7, dieses Lokal hat sich neben den vielen Tagesgästen zu einem beliebten Treffpunkt für Festspielkünstler entwickelt.

Bildergalerie

Quellen