ASKÖ Salzburg

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
ASKÖ Landesverband Salzburg
Voller Name Arbeitsgemeinschaft für Sport
und Körperkultur in Österreich -
Landesverband Salzburg
Vorsitzender Gerhard Schmidt
Adresse Parscher Straße 4
5023 Salzburg
Telefon: (06 62) 87 16 23
Homepage {{{website}}}
E-Mail office@askoe-salzburg.at

Der ASKÖ Landesverband Salzburg ist ein Salzburger Sportdachverein. Zu seinen Aufgaben zählen die Unterstützung der Mitgliedsvereine und die Vertretung von deren Interessen vor Bund, Land und Gemeinden.

Aufgaben und Leistungen

Der ASKÖ Landesverband Salzburg unterstützt seine Mitgliedsvereine bei der Vereinsgründung, der Finanzierung von Sportanlagen, dem Bau und der Erhaltung von Sportanlagen, der Abwicklung von Veranstaltungen sowie bei Versicherungsfragen, Rechts- und Steuerfragen. Weiters bietet der Dachverband Beratung für Sportinteressierte sowie eine Sportmanagerausbildung an und führt Fortbildung für Übungsleiter, Lehrwarte, Trainer und Funktionärsschulungen durch.

Der Verband versteht sich als Interessensvertretung in Bund, Land und Gemeinden.

Der ASKÖ Salzburg vergibt Sportstättenförderungen, Trainer- und Jugendförderungen sowie Mannschaftssportförderungen. Zu den Projekten des ASKÖ Salzburg zählt Check Your Limitz − eine Reihe von Testübungen, die Aufschluss über die konditionelle Verfassung von Jugendlichen geben.

Der Club Aktiv gesund ist ein gemeinnütziger Verein des ASKÖ Salzburg, der Fitness- und Gesundheitsförderung betreibt. In dieser Hinsicht beschäftigen sich Sportwissenschaftler und Übungsleiter mit der Planung und Umsetzung gesundheitsfördernder Aktivitäten. Diese Konzepte beeinhalten unter anderem Gesundheitstrainingkurse und -seminare sowie Bewegungsprojekte in Kindergärten und Schulen. Gesundheitsprogramme mit höchstem Qualitätsanspruch und günstigen Kursbeiträgen werden mit dem Gütesiegel Fit für Österreich ausgezeichnet.

Vereinsstruktur

Vereinsvorstand

Geschäftsführung

Siehe auch

Bildergalerie

Weblinks

Quellen

Fußnoten

  1. Bis 2006 war "Magister" (männlich) bzw. (seit 1993) "Magistra" (weiblich) der übliche akademische Grad für die meisten Studien auf Master-Niveau. "Mag." ist die gesetzliche (§55 Universitätsgesetz 2002) Abkürzung sowohl für "Magister" als auch für "Magistra", wohingegen aber auch (aus gleichstellungspolitischen Motiven) die Abkürzung "Mag.a" für "Magistra" propagiert und verwendet wird.