Adalbert Goldschneider

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adalbert Goldschneider (' 5. September 1848 in Arad, Rumänien; † 22. März 1916 in Wien) war ein jüdischer Schriftsteller, der unter dem Pseudonym "Balduin Groller" publizierte.

Leben

Neben seiner schriftstellerischen und journalistischen Tätigkeit war Goldschneider Vizepräsident des "Allgemeinen Sportausschusses in Österreich". Dieser Ausschuss war 1906 gegründet worden und war eine weitgehend unpolitische Vereinigung von Sportverbänden. Ihr Leiter war Viktor Silberer, ebenfalls Journalist, Schriftsteller und Politiker sowie ein Luftfahrtpionier.

Salzburgbezug

Als langjähriger Sommerfrischler in Mattsee wurde er nach den ersten rassistisch motivierten antisemitischen Äußerung unter den Wiener Sommerfrischler in Mattsee zum Ehrenmitglied des 1882 gegründeten Saison-Vereins ernannt.

In der Novelle "In schlechter Form", die um 1910 entstand, ist Mattsee der Handlungsort. Bereits in der Einleitung verlieh Goldschneider seiner Sympathie zu Mattsee und seiner Sommerfrische in Worten Ausdruck.

Quelle