Bergrettung Mittersill

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Bergrettung Mittersill ist eine gemeinnützige Rettungsorganisation für alpines Gelände in der Oberpinzgauer Stadtgemeinde Mittersill.

Geschichte

Die Bergrettung Mittersill ist eine Ortsstelle des Österreichischen Bergrettungsdienstes. Sie wurde 1905 auf Initiative des k.k. Postmeisters Heinrich Schett gegründet und beschränkte sich zunächst auf das Felbertal, durch das der Saumpfad über den Felber Tauern führte.

In der Zwischenkriegszeit schloss sich der Bergrettungsdienst Mittersill der Ortsstelle Neukirchen an. In der NS-Zeit erfolgte die Umbenennung in "Bergwacht des Deutschen Alpenvereins".

1947 wurde der Bergrettungsdienst vom Alpenverein unabhängig und der Ortsverein Mittersill neu gegründet. Das Einsatzgebiet reicht heute von Bramberg bis ins Trattenbachtal.

Ortsstellenleiter

Weblink

Quellen

  • Forcher, Michael (Red.): Mittersill in Geschichte und Gegenwart. Marktgemeinde Mittersill (Hg.) 1985, S. 436f.