Erich Sturm

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erich Sturm

Erich Sturm (* 8. März 1941) ist ein ehemaliger Skirennläufer des ÖSV und seit 1987 Leiter der Skischule Sturm in Lofer.

Leben

Erich Sturm feierte als Skirennläufer zwischen 1962 und 1967 drei Weltcupsiege, weitere herausragende Resultate als Sportler sind der zweite Platz in der Abfahrt bei der Österreichischen Meisterschaft am 25. Februar 1966 in Schwaz, Tirol, und der zwei Tage später eingefahrene dritte Platz in der Kombination. Es folgten Jahre als Profirennläufer in den USA. 1975 kehrte er nach St. Martin bei Lofer zurück.

Als Trainer war er zwischen 1976 und 1980 für die Damen-Nationalmannschaft mit Läuferinnen wie Annemarie Moser-Pröll, Brigitte Totschnig und Monika Kaserer verantwortlich.

Der staatlich geprüfte Skilehrer, Skiführer und Trainer war auch Cheftrainer der Nationalmannschaft Großbritanniens. Zudem war Sturm von 1992 bis 1998 Obmann des Tourismusverbands Salzburger Saalachtal.

Im Dezember 2005 eröffnete Erich Sturm mit seinen zwei Söhnen Wolfgang und Christoph das zum damaligen Zeitpunkt modernste Skidepot Europas.

Quellen

  • Salzburger Nachrichten
  • Skischule Sturm [1]